Wach endlich auf!


Das (unsichtbare) Onlinetheater

 

 

In Vorbereitung für das Jahr 2021 möchten wir, das Forumtheater Leipzig und das Theater Rote Rübe, Dialoge und Szenen zu alternativen Fakten und Verschwörungstheorien im Internet entwerfen.

 

Das Projekt hat einen experimentellen Charakter - viel Arbeit wird online und als Solorecherche stattfinden. Der Zeitaufwand ist überschaubar. 

 

Die Teilnehmenden werden sich gegenseitig und die Grundprinzipien des Unsichtbaren Theaters nach Augusto Boal kennenlernen. Auf der Grundlage gemeinsam erarbeiteter Arbeitshypothesen, wird es im Folgeschritt Online-Nachforschungen in diversen Internetforen geben - dabei lassen wir uns vom Unsichtbaren Theater inspirieren und schauen, wie dieses auf das Internet übertragbar ist. Das gesammelte Onlinematerial soll dann im kommenden Jahr weiterverarbeitet werden. 

 

Unsichtbares Theater ist eine Aktionsform, die - normalerweise - im öffentlichen Raum aufgeführt wird, ohne zu enthüllen, dass es sich um Theater handelt. Ziel ist das Initiieren öffentlichen Diskurses - und die Erkundung von Meinungen, Argumenten und Ideen zu spezifischen, gesellschaftlichen Themen.

 

Alle Interessierten können mitmachen - es brauch kein Vorwissen zum Thema oder zum Theater.

Die Interessierten werden bei Teilnahmeinteresse um Verbindlichkeit für die Projektdaten 2020 gebeten. 

 

Projektdaten: 4 Treffen, freitags (nachmittags, Uhrzeit kann gemeinsam ausgehandelt werden, ca. 3-4 Stunden)

 

Erstes Treffen Ende Juli (31.7.)

(Folgedaten Ende September, Ende Oktober, Ende November)

 

Teilnahmebeitrag: 50-100€ nach Selbsteinschätzung (der Spendenbeitrag ist als Ausgleich für den Zeitaufwand und eine Gegenfinanzierung für kostenfreie, solidarische Projekte und Workshops)

Für das kommende Jahr kann ein Antrag zur Umsetzung des Theaterprojektes gestellt werden.

 

Teilnehmer*innen: max. 12