Ver:spe:ku:liert

Gehe in das Gefängnis. Begib Dich direkt dorthin. Gehe nicht über Los.

 

Das Ad hoc – Forumtheaterprojekt

des Nachbarschaftstheaters Dresdner 59

zu den Themen Wandel, Miete, Spekulation

Alle 2 Wochen ab 19. September 2018 (16-19Uhr)

 

(Die genauen Daten finden sich weiter unten im Text.)


Über die vergangenen Jahrzehnte hat sich der Charakter Leipzigs stetig verändert und neu geprägt – nun ist die geschichtsträchtige Stadt mit kreativen Freiräumen und leistbarer Lebensqualität in den letzten Jahren immer interessanter für Immobilienspekulationen geworden. Die Mieten steigen. Wer nicht bezahlen kann oder will, wird an den Stadtrand verdrängt. Die kleinen Läden, Bars und kulturelle Freiräume schließen für die großen Ketten. So war es im Süden und im Westen – und jetzt auch im Osten?

 

In der Nachbarschaftstheatergruppe sammeln wir Erzählungen und Probleme der Nachbarschaft, um sie in einem ad-hoc-Prozess zu theatralischen Szenen weiterzuentwickeln.

 

Durch die Nutzung des interaktiven Aufführungs- und Diskussionsformates Forumtheater wollen wir die Nachbarschaft dazu einladen, in einen lebendigen Austausch zu den gezeigten Thematiken zu treten und gemeinsam nach Handlungsmöglichkeiten zu suchen.  


Termine

 

19./26. September 2018

17./31. Oktober 2018

14./28. November 2018

12. Dezember 2018

 

Teilnahme

 

Die Teilnahme ist offen für alle Interessierten - Vorerfahrungen sind nicht notwendig.

Verbindliche Teilnahme an allen Treffen.

Gesamtkosten 20-30€ nach Selbsteinschätzung.

Die Treffen finden in der Dresdner Straße 59 statt.

 

Anmeldung und Rückfragen

 

theaterroteruebe@gmail.com